Dipl.-Inf. Univ. Achim Ulbrich-vom Ende

Dipl.-Inf. Univ. Achim Ulbrich-vom Ende

Lehrstuhltätigkeit Mitarbeiter im Projekt CEUS seit 1998.
Studium Diplom Informatik an der Universität Erlangen-Nürnberg
Beruflicher Werdegang • 1998 Software-Entwickler im Bereich Datenhaltungssysteme bei der DATEV e. G.
• Ab Nov. 1998 Wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der Universität Bamberg im Projekt CEUS
• Seit 2004 Wiss. Mitarbeiter am Wissenschaftlichen Institut für Hochschulsoftware der Universität Bamberg
• Seit 2008 Geschäftsführer der Abteilung Führungsinformationssysteme am Wiss. Institut für Hochschulsoftware der Universität Bamberg
Forschungsschwerpunkte • Datenbanksysteme
• Temporale Datenhaltung
• Data-Warehousing
• Data-Warehouse-Systeme im Hochschulwesen
• Informationsqualität
Lehrveranstaltungen Arbeitsgemeinschaft Data-Warehouse-Systeme (1999 – 2004)
Publikationen • Using Materialized Views to Speed Up Data Warehousing
• Concurrent Warehouse Maintenance without Compromising Session Consistency
• XML – Extensible Markup Language
• Konzeption eines Data Warehouse-Systems für Hochschulen
• Using the Conceptual Data Models of the Operational Information Systems for the Construction of Initial Data Warehouse Structures
• CEUS- Entwicklung eines Data Warehouse-Systems für die bayerischen Hochschulen
• Deriving Initial Data Warehouse Structures from the Conceptual Data Models of the Underlying Operational Information Systems
• Konzeption eines Data Warehouse-Systems für Hochschulen
• Data Warehouse leicht verständlich
• Grundlagen des Data Warehousing: Modellierung und Architektur
• CEUS – Ein Data-Warehouse-System für die bayerischen Hochschulen – Architektur – Vorgehensweise – Modellierung
• Developing Data Warehouse Structures from Business Process Models
• Business Process Oriented Development of Data Warehouse Structures
• Architekturkonzept eines verteilten Data Warehouse-Systems für das Hochschulwesen
• Besprechung des Arbeitskreises 5.10.4 „Modellierung und Nutzung von Data Warehouse- Systemen“
• Semantisches Data Warehouse-Modell (SDWM) – ein konzeptuelles Modell für die Erstellung multidimensionaler Datenstrukturen
• Case Study – Building a Data Warehouse for Higher Education in the Course of Microstrategy University Program
• Identifikation und Anwendung semantischer Modellbausteine für Managementsichten
• Architekturkonzept eines verteilten Data-Warehouse-Systems für das Hochschulwesen
• JDW-Toolsuite (Java-basierte Data-Warehouse-Toolsuite)
• Verteilte Informationssysteme auf der Grundlage von Objekten, Komponenten und Agenten
• Datenschutz und Datensicherheit in einem landesweiten Data-Warehouse-System für das Hochschulwesen
• Visual Specification of Multidimensional Queries based on a Semantic Data Model
• Datenschutz und Datensicherheit in einem landesweiten Data-Warehouse-System für das Hochschulwesen
• Synergieeffekte zwischen Data Warehousing, OLAP und Data Mining – Eine Bestandsaufnahme.
• Allocating Resources More Effectively in Higher Education
• Mehr Intelligenz an Bayerns Hochschulen
• BI-Lösungen zur leistungsorientierten Steuerung im Hochschulwesen
• Teil 1 – BI für das Hochschulwesen
• Teil 2 – Nutzungs- und Betriebskonzept
• Einsatz von Recommender-Systemen zur personalisierten Informationsversorgung im Standardberichtswesen von Data-Warehouse-Systemen
• Architektur von Data-Warehouse-Systemen
Thema der Dissertation Abbildung und Darstellung von zeitlichen Veränderungen in Data-Warehouse-Systemen